Hochzeitsplanung Basics

Wie viel kostet eine Hochzeit?

Stefan Niklas von Stefan Niklas 22 Nov 2018


Ihr plant eure Hochzeit? Zuerst einmal: Glückwunsch! Wahrscheinlich denken die meisten Hochzeitspaare sofort an den Stress, sobald sie über die Planung ihrer Hochzeit reden. Naja, dass es nicht stressig werden kann, sei hier nicht gesagt. Aber wie bei jeder neuen „Anschaffung“ im Leben - sei es Auto, Haus oder Waschmaschine – sollte man auch hier gründlich überlegen, was man braucht, und die Sache „mit einem guten Plan“ angehen.

Um eine Kostenexplosion und chaotische Zustände zu vermeiden, bedarf es einer guten und vorausschauenden Hochzeitsplanung: auch hier „fängt der frühe Vogel den Wurm“ – es ist keine Seltenheit mehr, bis zu 2 Jahre im Voraus zu planen. Wichtig ist zu Beginn vor allem, sich auf ein Hochzeitsbudget festzulegen.

 

Um euch bei eurer Planung behilflich zu sein, haben wir hier für euch einen kleinen Überblick über die Kosten der wichtigsten Hochzeitsdienstleister zusammengestellt:

Kosten für die Trauungsmusik:

Musiker für die Trauung am Standesamt oder in der Kirche verlangen meist einen Preis im Bereich von 500€-1500€, natürlich zählt hier das verhandelte „Package“: Wie lange soll gespielt werden? Möchte man nur bei der Trauung eine musikalische Umrahmung oder soll danach auch beim Aperitiv gespielt werden? Am preiswertesten wären hier Hochzeitssängerinnen, die sich selber mit einem Instrument begleiten, oder Duos.

Kosten für die Hochzeitsband:

Für die Abendunterhaltung verlangen Hochzeitsbands zwischen 1500€ und 4000€ - Kostenfaktoren sind hier die Größe der Band, Dauer des Auftritts, Anfahrtsweg und natürlich die Bekanntheit einer Band. Es kommt auch immer darauf an, wie wichtig einem die Musik ist: eine größere Liveband macht möglicherweise mehr Stimmung und Show als ein Duo. Ein Duo hingegen wird sicher nicht so laut sein wie eine größere Band.

Tipp: Vielleicht findet ihr eine Hochzeitsband, die euch auch die Musik für die Trauung anbietet! So könntet ihr etwas sparen!

Kosten eines Hochzeits-DJs:

Vielleicht habt ihr schon mal recherchiert und eine sehr breite Preisspanne bei DJs entdeckt... Keine Sorge! Hier gehört erwähnt, dass es grundsätzlich viele DJs gibt. Diese müsste man wiederum unterteilen in günstige Hobby- und Amateur-DJs, DJs der mittleren Preisklasse, und die teureren aber professionellen Top-DJs. So kann es schon vorkommen, dass man für eine Hochzeit verschiedene DJ-Angebote zum Preis von 400€-2000€ erhält.

Wichtig wäre hier wieder: Wie lange soll Musik gespielt werden? Sucht ihr einen Hochzeits-DJ mit eigener Licht-und Tontechnik?

Kosten für den Hochzeitsfotografen:

Stellt euch zuerst die Frage, wie lange der Fotograf anwesend sein soll: Es gibt Hochzeitsfotografen, die verlangen für die Trauung und anschließende Paar- und Gruppenfotos (ca. 2-3 Stunden) 600€, oder für 5 Stunden 1000€. Für ganze Tagesbegleitungen können Fotografen Preise im Bereich von 2000€-3000€ verlangen.

Kosten für die Fotobox:

Ihr wollt eine Fotobox, auch genannt „Photo Booth“, aufstellen? Cool! Es gibt immer mehr Fotografen, die auch eine Fotobox oder andere Fotoautomaten mitanbieten. Einige Anbieter stellen diese auch nur zur Miete auf – eine interessante und günstige Alternative, falls man keinen „echten Fotografen“ haben möchte bzw. nur für wenige Stunden bucht. Fotoboxen können jedenfalls schon ab 300€ gemietet werden.

Gehimtipp: Mittlerweile gibt es sogar eigene zu Fotoboxen umgebaute Busse – ein echter Hingucker!

Kosten für den Hochzeitsfilmer:

Professionelle Hochzeitsfilmer verlangen für ein Hochzeitsvideo in der Regel 1000€-2000€. Aber auch hier gilt es zu verhandeln: Wie lange brauche ich den Filmer auf der Hochzeit? Soll er nur die Trauung an sich filmen oder ein Video mit den Highlights des ganzen Tages?

Kosten für Essen & Trinken:

Die meisten Cateringservices bzw. Locations verlangen für das Essen 30€-60€ pro Person. Ob Buffet oder gesetztes Menü – hier gibt´s auf jeden Fall Sparpotenzial. Vergiss beim Verhandeln nicht zu fragen, ob die Jause bzw. der Mitternachtssnack bereits inkludiert oder extra zu bezahlen ist: hier gibt es Preise von 4€-10€. Einplanen musst du außerdem noch die Hochzeitstorte sowie andere Desserts. Durchschnittlich kommt eine Hochzeitstorte auf 7€-10€ pro Portion.

Bei den Getränken gibt es bei den meisten Gastwirten und Caterern Pauschal-Preise im Bereich von ca. 20€-40€ pro Gast. Das sind meistens anti-alkoholische Getränke sowie Bier und Wein. Oft zu sehen sind auch eigens errichtete Cocktailbars – ein echter Publikumsmagnet!

Wenn jetzt die Budgetschmerzgrenze bereits erreicht wurde, kann man noch zB. bei der Tisch- und Blumendekoration in der Location ein klein wenig sparen.

Kosten für das Outfit:

Eine „Durschnitts-Braut“ sollte für ihr gesamtes Outfit 1500€-2000€ einplanen – das beinhaltet das Brautkleid, sowie Schleier, Schmuck und Schuhe. Der Bräutigam muss für sein Outfit mit ca. 1000€ rechnen. Neben der Kleidung solltest du noch 100€-150€ für Makeup und Frisur berechnen. Die Frisur des Bräutigams darf hier auch nicht vergessen werden 

Nicht zu vergessen sind weitere kleinere Beträge dazu wie zB. Gebühren für die kirchliche und standesamtliche Hochzeit (ca. 150€-200€), eventuelle Übernachtungen in der Hochzeitsnacht oder die Hochzeitsreise...

 

Also, vergleichen lohnt sich, aber vergiss nicht: Qualität hat eben ihren Preis!

Alles Gute bei deiner Planung!

 

Hier findest du Event-Profis aus deiner Umgebung:

Hochzeitsmusiker & Sängerinnen, Bands & DJs

Hochzeitsfotografen, Hochzeitsfilmer & Fotoboxen

Cateringservices oder Event-& Hochzeitslocations

Ähnliche Artikel

5 Dinge die du tun musst nachdem du deinen Verlobungsring bekommen hast
5 Dinge die du tun musst nachdem du deinen Verlobungsring bekommen hast
Wie man einen Hochzeits-Fotografen findet
Wie man einen Hochzeits-Fotografen findet