Hochzeitsdienste

Interview mit einem Hochzeitsprofi: Hochzeitsfilmerin Silvia Eitler

Stefan Niklas von Stefan Niklas 05 Dec 2018


Aus unserer Reihe „Interview mit einem Hochzeitsprofi“ präsentieren wir euch Silvia Eitler, Hochzeitsfilmerin und EinTollesFest-VIP-Anbieterin aus Baden in Niederösterreich!

 

EinTollesFest: Hallo Silvia! Schön, dass du dir Zeit nimmst und uns ein paar Fragen beantwortest. Zu allererst wollen wir gleich einmal genaueres von dir wissen. Beschreibe dich doch bitte kurz!

Silvia: Sehr gerne! Ich bin verheiratet, habe zwei wundervolle Kinder, lebe in Baden und natürlich befindet sich hier auch mein Studio. Ich bin ein sehr offener und kommunikativer Mensch, zu meinen Hobbies zählen Lesen und Reisen! Deshalb fahre ich auch sehr gerne etwas weiter weg um Hochzeiten zu filmen.

 

Reden wir nun von deinem Beruf. Bist du eigentlich ausschließlich Hochzeitsfilmerin oder drehst du auch bei anderen Anlässen und wie bist du überhaupt zu diesem Job gekommen?

Ich habe das Glück, dass ich mein Hobby zum Beruf machen durfte. Immer wieder wurde ich gefragt, ob ich nicht das filmen könnte oder das eine oder andere Video zusammenschneiden etc. und da hab ich mir gedacht, nachdem die Nachfrage da ist, mach ich mich selbständig. Das war im Jahre 1999. Mittlerweile bald 20 Jahre her und ich habe noch keinen Tag bereut. Natürlich filme ich nicht nur Hochzeiten. Im privaten Bereich auch Taufen, Erstkommunionen, Firmungen, Geburtstagsfeiern etc. Genauso mache ich Theateraufzeichnungen, Podiumsdiskussionen und Image-, Produkt- oder Schulungsvideos. Einfach alles, was sich rund ums bewegte Bild dreht.

 

Wie kann man sich deinen beruflichen Alltag eigentlich vorstellen?

Für die Hochzeiten bin ich natürlich vorwiegend am Wochenende unterwegs. Zum Filmen sind wir immer zwei Kameraleute. Wochentags werden die Produktionen dann geschnitten. Außerdem gibt es natürlich viele Besprechungen innerhalb meines Netzwerks und natürlich mit meinen Kunden. Wenn es mal ruhiger ist, schaue ich immer, dass noch Zeit für Fortbildungen bleibt.

 

Wo und wie lukrierst du deine Kunden? Bist du viel auf Hochzeitsmessen unterwegs oder hast du neben deiner Onlinepräsenz auch andere Werbemöglichkeiten?

Das ist ganz unterschiedlich, die meisten Kunden kommen über Weiterempfehlungen oder einfach über meine Webseite. Selbstverständlich stelle ich auch bei einigen Hochzeitsmessen aus. Der Online-Verkauf, wie z.B. über EinTollesFest, hat aber in den letzten Jahren stark zugenommen. Natürlich werden auch alle Social-Media-Kanäle genutzt.

 

Bleiben wir kurz bei den Kunden, den Brautpaaren. Wie lange vor der Hochzeit wäre ein guter Zeitpunkt um sich bei dir zu melden? Und wann kommt es dann zu den nächsten Schritten, wie z.B. einem Treffen?

Sobald ein Termin mit Standesamt und Location fixiert ist, ist es günstig, sich auch gleich bei mir zu melden. Vor allem wenn man spezielle Tage hat wie z.B. den 19.9.2019! Diese sind meist gleich gebucht. Je früher man anfragt, umso besser! 

 

Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit gleicht kein Brautpaar dem anderen. Bestimmt kommen einige mit konkreten Vorstellungen und einem genauen Plan, andere wiederum sind vielleicht eher ideenlos bzw. total offen für alles. Wie genau wird mit dir eigentlich im Vorhinein geplant? Gehst du ganz genau ins Detail oder ist bei einem Hochzeitsfilm vieles spontan?

Falls es aus räumlichen und zeitlichen Gründen möglich ist, freue ich mich, wenn ich das Brautpaar vorab bei mir begrüßen darf. Dann kommt es darauf an, wie weit das Paar schon mit der Planung ist. Viele verlassen sich ganz auf meine Erfahrung, manche unterstütze ich auch noch bei den Vorbereitungen. Spätestens drei bis vier Wochen vor der Trauung bekommen sie von mir noch einige Fragen zum Ablauf. Am Tag der Trauung wird von mir diskret gefilmt, aber alles genau festgehalten. Es gibt immer viele Details, die das Brautpaar an ihrem Tag vielleicht gar nicht so bemerkt.

Ich passe mich immer an die Wünsche des Paares an und stehe auch mit Rat und Tat zur Seite. Ich bin offen für alles, nichts ist unmöglich!

 

Eine Hochzeit dauert ja im besten Fall sehr lange. Bist du sehr flexibel was Zeiten angeht oder hast du Standartangebote?

Ich habe verschiedene Pakete, die ich anbiete, damit das Brautpaar einmal einen ungefähren Überblick über die Kosten hat. Jedes Paket für sich ist aber individuell anpassbar. Das kann man aber beim ersten Kennenlernen alles genau besprechen.

 

Apropos Dauer! Wie lange brauchst du durchschnittlich für die Fertigstellung eines Hochzeitvideos?

Im Normalfall ein bis zwei Wochen. Kommt immer darauf an, ob ich eine oder zwei Hochzeiten am Wochenende filme oder ob ich auch dazwischen vielleicht noch andere Filmaufträge habe. Länger dauert es selten.

 

Mit dir sind ja üblicherweise noch eine Menge anderer Hochzeitsdienstleister am Werken, damit es auch tatsächlich der „schönste Tag“ der Brautleute wird. Arbeitest du viel mit Weddingplannern oder Hochzeitsfotografen zusammen bzw. kannst du auch Kollegen vermitteln, mit denen du z.B. gerne zusammenarbeitest? Gibt es hier eventuell auch Gemeinschaftsangebote oder Packages?

Da ich schon sehr lange in der Hochzeitsbranche tätig bin und schon über 400 Hochzeiten begleiten durfte, habe ich natürlich ein großes Netzwerk und arbeite mit vielen Fotografen, Weddingplannern, Sängern usw. zusammen. Die Brautpaare sind auch immer sehr dankbar, wenn sie Weiterempfehlungen bekommen und das mache ich sehr gerne. 

 

Hochzeitsfilme werden immer beliebter, Fotoboxen zählen auch zu den „Must-Haves“ einer großartigen Feier und es gibt bereits Fotoapps auf denen Fotos der Hochzeitsgäste automatisch hochgeladen werden. Glaubst du, dass der „einfache“ Fotograf in Zukunft dadurch ersetzt wird?

Nein, ein Fotograf wird sicher nicht ersetzt. Erstens sollen die Gäste unbeschwert feiern und ein Profi, ob Foto oder Film, hat einfach das richtige Gespür für den Moment und die Erfahrung um die perfekten Fotos oder Filme zu schaffen. Ich weiß natürlich ganz genau, was wichtig ist und worauf ich besonders achten muss, bin den ganzen Tag hochkonzentriert und immer auf der „Lauer“ damit mir ja nichts entgeht. Das kann man von einem Gast nicht verlangen.

 

Zum Schluss würden wir gerne wissen, was dein schönstes Erlebnis als Hochzeitsfilmerin bis jetzt war.

Das ist wirklich schwierig. Ich würde es gar nicht auf ein Erlebnis zusammenfassen, es ist die Summe von vielen wunderschönen Ereignissen. Ob es die Freude ist, wenn das Pärchen ihre Filme abholt und ich dann ein wundervolles Feedback bekomme, oder auch wenn die Location außergewöhnlich ist, wie zum Beispiel im Flugzeug oder am Schiff. Jede Hochzeit für sich ist etwas Besonderes. Ich liebe meinen Beruf, der mir die Möglichkeit gibt, die wohl lebendigste Erinnerung an diesen Tag für das Brautpaar zu schaffen, damit sie ihn immer wieder erleben können.

Mit vielen Hochzeitspaaren haben sich wunderschöne bleibende Freundschaften entwickelt. Manche durfte ich nicht nur an ihrem Hochzeitstag begleiten, sondern auch bei den Taufen der Kinder, später zur Erstkommunion oder auch zu anderen Feierlichkeiten innerhalb der Familie.

Der schönste und positivste Job der Welt!

 

Mehr Infos:

 

Du planst deine Hochzeit? Hol dir unverbindliche Angebote von Hochzeitsfilmern & Hochzeitsfotografen sowie von Hochzeitsbands, Musikern & DJs aus ganz Österreich